112. und letztes Habsburgschiessen vom 5. Mai 2019

Ein letztes Mal trafen sich die Schützinnen und Schützen der 9 Stammsektionen des Habsburgschützenverband und 17 Gastsektionen auf dem Feldstand “im Boll” in Habsburg; 311 mit Gewehr auf 300m und 200 mit der Pistole auf 50m versuchten sich mit einem guten Resultat von der “Habsburg” zu verabschieden. Zahlreiche Gäste aus Politik, Militär und der Wirtschaft liessen es nicht nehmen und schossen zum Teil auch mit. Etwas Wehmut kam bei der vaterländischen Festrede von Jeanine Glarner, Grossrätin, auf, weil ein traditioneller Anlass mit einem geschichtlichen Hintergrund endgültig verschwindet, aber Spuren hinterlässt. Was bleibt ist “die Freundschaft in der Freiheit”, das Motto des Habsburgschiessen.

Wie in all den Jahren gab es drei Meisterschützen zwei auf 300m in der Person von Hansjörg Schmied, SG Aarau und Hanspeter Bussinger, SV Rheinfelden sowie David Buchmüller, SG Aarau mit der Pistole. Das Maximum von 60 Punkten schoss Thomas Läuppi, SG Aarau, der wohl “Meister” wurde aber den Titel schon früher einmal einheimste (Hinweis: Man kann den Becher nur einmal in seinem Leben gewinnen).

Zur Fotogalerie