Willkommen beim Aargauer Schiesssportverband AGSV

Willkommen beim Aargauer Schiesssportverband AGSV2022-12-01T17:55:52+01:00
Mutationsfenster VVA

Das Mutationsfenster für die VVA/Lizenzen ist offen und dauert vom 1. Dezember 2022 bis zum 31. Januar 2023.

24.Nov, 2022

Stefen Bereuter siegt vor Sam Andersson und Markus Mölbert

By |24. November 2022|

Die besten 25 Schützinnen und Schützen der Kleinkaliber-Liegendmatches von Zug, Balsthal, Adliswil, Lotzwil, Winterthur und Fribourg trafen sich am 19. November 2022 in der Schiessanlage Luzern-Indoor zum abschliessenden Finalwettkampf um den Titel des Luzern Indoor-Cup-Siegers.

Ausführlicher Bericht unter Stefan Bereuter siegt vor Sam Andersson und Markus Mölbert

22.Nov, 2022

Starke Aargauer Pistolenschützen

By |22. November 2022|

64 Pistolenschützen und Pistolenschützinnen aus dem Aargau, St. Gallen, Thurgau, Zürich und dem österreichischen Vorarlberg trafen sich am vergangenen Samstag zu ihrem traditionellen Vergleichswettkampf mit der Pistole 10 m. Die 12 Aargauerinnen und Aargauer gaben ihr Bestes und wurden dafür mit 2 Siegen in den Einzelranglisten und einem Gruppensieg belohnt.

In überzeugender Manier gewann unser Nachwuchsschütze Rogerio Jörg den Einzelwettkampf Pistole. In der Qualifikationsrangliste auf dem 2. Rang setzte er sich im Final in beeindruckender Weise durch und gewann den Wettkampf mit über 5 Punkten Abstand auf den zweitplatzierten Tom Bischof (SG). Ayleen Paolozzi erreichte den 6. Rang und Salome Knöpfli den 13. Rang.

Als Tüpfelchen auf dem i gewannen die Drei auch noch den Gruppenwett-kampf der Nachwuchsschützen. BRAVO!!

Im Einzelwettkampf der Männer siegte im hart umkämpften Finalwettkampf Patrik Hunn. Vor den letzten 2 Schüssen war der Zweitplatzierte, Jakob Progsch (ZH) noch 1.1 Punkte im Vorsprung. Mit 2 guten letzten Schüssen konnte sich aber Patrik Hunn durchsetzen und gewann den Wettkampf mit 1,4 Punkten Vorsprung.

Dieter Grossen belegte den 5. Rang und war damit naturgemäss nicht ganz zufrieden. Aber wir sind ja erst am Anfang der 10 m Saison und die wichtigsten Wettkämpfe (AGM und SM) sind noch weit weg.

Lara Furrer erkämpfte sich im Final der Frauen den 4. Platz in einem starken Teilnehmerinnenfeld. BRAVO!

In der Gruppenrangliste Elite erreichte das Aargauer Trio (Furrer, Grossen, Hunn) den 3. Rang hinter den Zürchern und den Vorarlbergern.

Erstmals stellte der AGSV an diesem Wettkampf 6 Schützinnen und Schützen Auflageschiessen (Markus Zobrist, Werner Nyffeler, Sabine Tullo, Michele Tullo, Hansueli Thur, Walter Voramwald und Markus Zobrist). Die sechs sind noch in der Angewöhnungsphase und konnten sich im sehr starken Teilnehmerfeld noch nicht richtig durchsetzen. Kommt aber noch! Da bin ich mir ganz sicher.

Alles in allem ein sehr erfreulicher Anlass für die Aargauer Schützinnen und Schützen.

Bericht Vergleichswettkampf 2022 Pistole 10m in Wil SG

Ranglisten LUPI–Freundschaftswettkampf ZH-AG-VSB-SG

13.Nov, 2022

Sportschützen ehrten Funktionäre und Meister

By |13. November 2022|

Am Ehrenanlass vom Freitag in Lupfig herrschte eine gute Stimmung. Fotos: Neli Widmer

In Lupfig wurden am Freitagabend die erfolgreichsten Schützen des Aargauer Schiesssportverbandes AGSV und die tatkräftigsten Funktionäre geehrt.

Peter Gautschi, der Präsident des Aargauer Schiessportverbandes, freute sich nicht nur über den Grossaufmarsch von erfolgreichen Schützinnen und Schützen im Gasthof Ochsen in Lupfig, sondern auch über das Erscheinen zahlreicher Funktionärinnen und Funktionäre. «Ihr seid die DNA unseres Verbandes. Ohne euer Engagement und ohne euren tatkräftigen Einsatz gäbe es manchen Anlass nicht», bedankte sich Gautschi bei den Vertreterinnen und Vertretern der lokalen Vereine. Gerade um den Einsatz der Funktionäre besser hervorstreichen zu können, wurden die Ehrungen und Dankesworte zum zweiten Male nicht im Rahmen der ordentlichen Delegiertenversammlung, sondern in einem separaten Anlass durchgeführt. Im Rahmen dieses Anlasses vom Freitagabend, der nach den Worten des Präsidenten ein Dankesschön sein sollte und dies auch war, wurde auch Matthias Stöckli verabschiedet. Er war seit 2016 Bereichsleiter Nachwuchs Gewehr 10m und 50m und trat von diesem Amte zurück. Stöckli wurde gebührend verabschiedet. Ihm wurde noch die Hoffnung auf den Weg gegeben, dass er eines Tages im Verband wieder eine Funktion übernimmt. Diese Hoffnung ist nicht unbegründet. Stöckli gehört der jüngeren Garde der im Verband aktiven Funktionäre an und trat aus familiären Gründen zurück.

 

Erfolge mit Pistole und Gewehr

Nicht nur die Funktionäre, sondern auch die Schützinnen und Schützen standen in Lupfig im Mittelpunkt. Eine ganze Reihe von ihnen konnte für Schweizer- und Aargauer Meistertitel ausgezeichnet werden. Neben den Einzeltiteln an der Schweizermeisterschaft waren die Erfolge der SG Aarau und der SG Villmergen in den Gruppen- und Sektionsmeisterschaften mit dem Gewehr 300m die herausragendsten Ergebnisse. Auf internationalem Parkett ganz vorne mitzuhalten vermochte Chiara Leone. Sie holte sich an der Europameisterschaft in Polen den dritten Rang m Mixed-Match mit Jan Lochbihler. «Chiara Leone ist unser Aushängeschild. Wir sind stolz auf ihre Erfolge. Selbstverständlich sind diese nicht, ist doch die Leistungsdichte an der Weltspitze sehr gross», freute sich der die Ehrungen vornehmende Ausbildungschef Robert Keller über die Erfolge der Spitzenathletin. Wegen eines anderen Engagements konnte die 24jährige Fricktalerin, die in der Saison 2022 auch Aargauer Meistertitel holte, in Lupfig nicht persönlich anwesend sein. Dafür waren mehr als zwei Dutzend erfolgreiche Schützinnen und Schützen am Ehrenanlass dabei. Sie hatten an Schweizer- und an Aargauer Meisterschaften Siege und Medaillen geholt, Sie bewiesen damit in den Sparten Gewehr und Pistole, dass die Aargauer Schützinnen und Schützen ganz vorne mitzuhalten vermögen und treffsicher sind. Die in der Saison 2022 erzielten Resultate wurden mit gemütlichem Beisammensein und einem guten Essen aus der Ochsen-Küche zurecht gefeiert.

Zur Fotogalerie

12.Nov, 2022

Final Aargauer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 300 m: Überraschender Titelgewinn für SB Buchs, Aufstieg für Schützen Magden

By |12. November 2022|

Die überraschenden neuen Aargauer Mannschaftsmeister Gewehr 300 m des Schützenbundes Buchs: (von links) : Roland Erni, Coach Romy Costan, Peter Baumann, Martin Zaugg, Peter Haltiner, Sonja Scherer, Markus Weibel, Dimitri Martellato und Rolf Gloor. (Foto: wr)

Im Final der Aargauer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 300 m in Oeschgen ist dem Schützenbund Buchs die grosse Überraschung gelungen. Weil die stärker eingestufte Konkurrenz patzerte, setzte sich der Aussenseiter mit 1531 Punkten an die Spitze. Im Halbfinal hatte Titelverteidiger SG Aarau mit 1524 Punkten vor Beinwil/Freiamt (1511) an der Spitze gelegen. Im Barrage-Final Meistergruppe/1. Liga realisierten die Schützen Magden den Aufstieg.

In Oeschgen ist der Finaltag der Aargauer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 300 m abgeschlossen. Völlig überraschend siegte der SB Buchs mit 1531 Punkten vor den höher eingestuften Beinwil/Freiamt (1528) und Leutwil (1521). Titelverteidiger Aarau hatte den Halbfinal noch gewonnen, landete aber nach einem Absacken auf 1512 Punkte ausserhalb der Medaillenränge. Im Halbfinal der Meistergruppe hatten die SG Fislisbach (1494) und die SG Oberentfelden (1468) den Final verfehlt.

Aufstieg für Magden, Ligaerhalt für Obersiggenthal
In der Barrage haben sich die Schützen Magden mit 1522 Punkten durchgesetzt und den angestrebten Platz der FSG Moosleerau in der Meistergruppe übernommen. Die Suhrentaler verzichteten auf die Barrage. Die FS Obersiggenthal verteidigte mit 1507 Zählern ihren Platz in der obersten Klasse. Die SG Seon und der FSV Frick verbleiben in der 1. Liga. In der Vorrunde der Barrage Meistergruppe/1. Liga scheiterten zuvor die SG Fischbach-Göslikon (1489 Punkte) und die SG Oeschgen (1453). Auch diese beiden Mannschaften verbleiben in der 1. Liga. Das beste Einzelresultat im Barrage-Final schoss Willy Linder (Magden) mit 194 Punkten. Dasselbe Resultat gelang dem Obersiggenthaler Martin Schneider in der Barrage-Vorrunde.

Aufstieg der Schützen Magden in die Meisterklasse: (von links) Willy Linder, Daniel Hügli, Rolf Buser, Patrik Benz, Michael Oberlin, Sarah Benz, Maya Imhof und Ronny Gysin. (Foto: wr)
9.Okt, 2022

Aargauer Liegendmatch G300m 2022

By |9. Oktober 2022|

und plötzlich fehlt einer der Sieger

Die Sieger der Kategorie 300m Liegend-Match A1 Freie Waffen v.l. Rolf Denzler, Rafael Bereuter und Christian Gloor.

Am Samstag fand in der Schiessanlage Lostorf in Buchs AG die Meisterschaft des Aargauer Schiessverbandes in vier Kategorien statt. Vier Sieger also, von denen nur drei bei der Preisverleihung da sind. Der vierte kommt mit ein wenig Verspätung nach – im Polizeiauto.

Selten war die Schiessanlage in Lostorf so voll. Der Aargauer Schiessverband musste sogar Teilnehmer ablehnen, das gabs noch nie. 124 Teilnehmende wollten zu den besten Aargauer gekrönt werden. Mit dabei: Rafael Bereuter, der bis im letzten Jahr in der Nationalmannschaft war. Er gewann den Liegend-Match mit den Freien Waffen. Der Buttwiler war in diesem Jahr schon Schweizer Meister geworden, da gehöre das Podest bei den Aargauer Meisterschaften für ihn dazu. Dass ihn mit 595 nur fünf Punkte von den 600 möglichen Punkten fehlen, hätte er nicht erwartet. Er freut sich enorm über das Resultat: «Ich habe vorher noch nie in der Kategorie liegend teilgenommen, normalerweise schiesse ich immer mit den Freien Gewehren», erklärt er. Für Bereuter ist die Meisterschaft ein Heimspiel, schliesslich ist er hier in Lostorf Anlagewart. Ob er heimlich trainiert hat, um bei der Meisterschaft besser abzuschneiden? Er lacht: «Nein, ich habe in den vergangenen letzten Jahren sehr viel trainiert, aber dieses Jahr habe ich eher das Minimum absolviert.»

Am Tisch gegenüber sitzt Jörg Frankhauser. Er ist derjenige, der seine Preisverleihung in der Kategorie Liegend mit dem Standartgewehr um ein Haar verpasst hätte. «Ich habe geahnt, dass ich in diese Situation kommen könnte», lacht er. Der Rombacher ist Polizist und musste nach dem Schiessen zu einem Noteinsatz. Eigentlich sei das anders abgesprochen gewesen. Aber das Ausrücken zu jeder Zeit sei halt Berufsrisiko. Er ist mit dem Polizeiauto hier und lässt sich in Uniform zu seinem Sieg beglückwünschen. Ihn findet man alle Jahre auf dem Podest der Schweizer Meisterschaften, im letzten Jahr holte er sich an der Aargauer Meisterschaft zwei Silbermedaillen. Dieses Jahr absolvierte er zusätzliches Training, um ein möglichst gutes Resultat zu schiessen, was ihm mit 590 Punkten auch gelang.

Ein zusätzliches Training hatte auch Hermann Döbeli, der Gewinner in der Kategorie D Liegend Ordonnanz. Er hatte sich dieses Jahr für die Schweizer Meisterschaft in Thun qualifiziert. Für den Oberkulmer eine grosse Ehre und eine besondere Chance. Er schaffte es auf den 17. Platz und schwärmt noch heute von der Meisterschaft. «Da kommen die besten Schützen hin, die in der Nati waren oder an Olympiaden teilnehmen», sagt er. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich gegen diese Athleten eine Chance habe.» Das Grösste sei für ihn aber der Wissensaustausch gewesen. «Ich habe dort gelernt, wie man besser mit der Blende arbeiten kann und konnte das hier anwenden.»

Mit einer Schnapszahl gewann Roger Schär aus Sursee die Kategorie E im Liegend-Match Ordonnanz. Schär stand noch nie auf dem Podest, für ihn ist es eine grosse Ehre und grosses Glück, es geschafft zu haben. Obwohl ihm das Schiessen gut fiel, habe er nicht mit einem Sieg gerechnet. Doch es scheint wahr zu sein, dass Schnapszahlen wie seine 555 Glück bringen.

Die Sieger der Kategorie 300m Liegend-Match A Standartgewehr v.l. Peter Haltiner, Jörg Frankhauser und Robin Bopp.
Die Sieger der Kategorie 300m Liegend-Match D Ordonnanz v.l. Anton Weiss, Hermann Döbeli und Stefan Mathis.
Die Sieger in der Kategorie 300m Liegend-Match E Ordonnanz v.l. Beat Kopp, Roger Schär und Adrian Uhlmann.

Zur Fotogalerie

AG Liegendmatch 2022 A Standardgewehr

AG Liegendmatch 2022 A1 Freie Waffen

AG Liegendmatch 2022 D Ordonnanz

AG Liegendmatch 2022 E Ordonnanz

1.Okt, 2022

Verbandsmatch Gewehr 50m

By |1. Oktober 2022|

Fiona Kitanovic, Geri Zoller, Chiara Leone, Matthias Stöckli, Nina Staudacher, Geri Zoller (es fehlt Jürg Luginbühl)

Das Team AGSV erreichte am Verbandsmatch Gewehr 50m in Schwadernau den 7. Rang und platzierte sich damit in der ersten Hälfte der Rangliste. Bravo!

Chiara Leone schoss mit 593 Punkten ein hervorragendes Resultat und landete vor Jan Lochbihler (587 Punkte) und Jean-Claude Zihlmann (585 Punkte) auf dem 1. Rang der Einzelrangliste.

Bericht auf der SSV-Webseite

30.Sep, 2022

Neuorganisation Elite- und Nachwuchskader Gewehr 10m

By |30. September 2022|

Info-Schreiben G10m-Kader 2022

Einladung Nachwuchs Kader G10 m

Einladung Qualifikation Elitekader G10 m

Rahmenbedingungen_Programm Kader G10 m

26.Sep, 2022

Villmergen ist Schweizer Mannschaftsmeister G50m

By |26. September 2022|

SCHWEIZER MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT GEWEHR 50m – Final – 25.09.2022

GOLD FÜR VILLMERGEN
Villmergen krönte seine starke Saison mit dem Gewinn des Meistertitels.
Im Goldmatch bezwangen die Aargauer Thörishaus. Im Bronzematch überraschte Dielsdorf mit dem Sieg über Titelverteidiger Alterswil. Rubigen steigt auf und löst Balsthal ab.

Einen ausführlichen Bericht gibt es hier: www.swissshooting.ch

23.Sep, 2022

Schlussrapport Eidg. Feldschiessen – «Speckseitenverteilung»

By |23. September 2022|

Den Abschluss des Eidgenössischen Feldschiessen bildet immer wieder die Abgabe der «Speckseiten» zusammen mit dem Schlussrapport des Feldschiessens.

Vereine 300m und Pistole 25/50m bei denen sich mehr Schützinnen und Schützen als im Vorjahr beteiligten, werden abgestuft, mit einer bis drei «Speckseiten» belohnt.

In diesem Jahr durfte der neue Feldchef seit 2022, Thomas Scheuzger erstmals 65 Speckseiten verteilen.

Von den 45 teilnehmen Pistolen-Vereinen resp. -Untersektionen am Feldschiessen, «erschossen» sich 18 Vereine eine oder mehrere «Speckseiten», bei einer Zunahmen von +99 (Pistolenclub Teufenthal), +76 (Schützengesellschaft der Stadt Baden), +70 (Schiesssportverein Muri) usw.

167 Gewehr-Sektionen schossen am Feldschiessen und 47 davon empfingen «Speckseiten», bei einer Mehrbeteiligung von +164 (Sportschützen Seengen), +87 (Freier Schiessverein Holderbank), 67 (Freischützen Büblikon) usw.

Aber zuerst begrüsste der Feldchef die Präsidenten resp. Vertreter der Bezirksschützenverbände und hiess sie in der RSA Buchs »im Lostorf» willkommen. Anwesend waren auch einige Vorstandsmitglieder des AGSV, unter ihnen Peter Gautschi, der die Gelegenheit nutzte, den Teilnehmenden, Vereinen und Funktionären dankte und die Wichtigkeit des Eidgenössischen Feldschiessen hervorhob.

Thomas hielt Rückschau auf das Schiessen, welches er im «Schnellstart» von Werner Stauffer übernahm. Dank der Einarbeitung und Unterstützung durch Werner sei die Durchführung möglich geworden. Der «ewige Kampf» zwischen den Aargauer- und Zürcher-Schützen sah zuerst nach einem Sieg des AGSV aus, aber schliesslich bei der Nachkontrolle kamen 92 Teilnehmer zum Vorschein und somit gewannen die «Zürcher». Schade …. Aber mit über 10’000 Schützen wurde das gewünschte Ziel erreicht und es bleibt für den AGSV der Sieg der Herzen

Als «Chrampf» bezeichnete der Feldchef die Terminkoordination mit den verschiedenen Schiessplätzen in den Bezirken. Wichtig war ihm jedoch das unfallfreie Schiessen und bedankte sich für die tolle Zusammenarbeit und Disziplin.

Im Zeitalter der Elektronik wird angekündigt, mit weniger Papier zu arbeiten und vermehrt den digitalen Weg einzuschlagen. Scheuzger wünscht sich von den Bezirken die Situationen bezüglich Turnus und Schiessplätze zu überprüfen und evtl. Zusammenlegungen vorzusehen.

Weiter Informationen werden in Kürze den Bezirken und Vereinen zugestellt.

17. April 2023 Instruktionsrapport in Buchs RSA «im Lostorf»
3. Mai 2023 Kick-Off
2. bis 4. Juni Feldschiessen 2023

Thomas Scheuzger dankt für das Erscheinen und lädt zum «Speckschmaus» ein.

pdf

Matchpunkte G50m

Version: 2022
Dateigrösse 36.97 KB
Letzte Änderung: 03.12.2022
pdf

Weisung Einzelwettkampf P10m

61.82.01
Version: 2022
Dateigrösse 88.38 KB
Letzte Änderung: 01.12.2022
pdf

Weisung Nadelstich

61.83.01
Version: 2022
Dateigrösse 87.57 KB
Letzte Änderung: 01.12.2022
pdf

AFB Kantonalstich Auflageschiessen Pistole 10m

61.60.04
Version: 2022/23
Dateigrösse 108.60 KB
Letzte Änderung: 01.12.2022
pdf

AFB Kantonalstich Pistole 10m

61.60.03
Version: 2022/23
Dateigrösse 111.00 KB
Letzte Änderung: 01.12.2022
pdf

Rangliste Dezentralisierte Matchmeisterschaft 2022

Dateigrösse 454.18 KB
Letzte Änderung: 30.11.2022
pdf

Matchpunkte Pistole

63.05.07
Version: 2022
Dateigrösse 156.43 KB
Letzte Änderung: 30.11.2022
pdf

Matchpunkte Gewehr 300m

63.05.06
Version: 2022
Dateigrösse 189.22 KB
Letzte Änderung: 30.11.2022
pdf

Gruppenmeisterschaft G10m 2022-23 Rangliste Runde 1

Dateigrösse 106.20 KB
Letzte Änderung: 26.11.2022
pdf

Bericht Vergleichswettkampf 2022 Pistole 10m in Wil SG

Dateigrösse 336.38 KB
Letzte Änderung: 22.11.2022
pdf

Ranglisten LUPI–Freundschaftswettkampf ZH-AG-VSB-SG

Dateigrösse 748.30 KB
Letzte Änderung: 21.11.2022
pdf

AMM22 Ranglisten Final und Barrage

Dateigrösse 0.98 MB
Letzte Änderung: 15.11.2022
pdf

Gesamtrangliste AGM G_P10m 2022

Dateigrösse 167.43 KB
Letzte Änderung: 11.11.2022
pdf

Gesamtrangliste AGM G300_G50_Pistole

Dateigrösse 2.58 MB
Letzte Änderung: 11.11.2022
pdf

Anmeldung SM-Kurs / Wiederholungskurs 2023

Version: 2023
Dateigrösse 1.03 MB
Letzte Änderung: 09.11.2022
pdf

Kursausschreibung Kreis 13 2023

Version: 2023
Dateigrösse 82.03 KB
Letzte Änderung: 09.11.2022
xlsx

AGSV Kalender 2023

Version: 2023
Dateigrösse 35.81 KB
Letzte Änderung: 06.11.2022
pdf

Schiessanlässe G50m AGSV 2023

Version: 2023
Dateigrösse 46.14 KB
Letzte Änderung: 28.10.2022
pdf

Schiessanlässe G50m AGSV 2023

Version: 2023
Dateigrösse 46.14 KB
Letzte Änderung: 28.10.2022
pdf

AFB AMM Final-Barrage

60.10.03
Version: 2022
Dateigrösse 526.72 KB
Letzte Änderung: 24.10.2022
1 2 3 39
  • Silber zum Jahresende
    am 3. Dezember 2022 um 0:00

    Jan Lochbihler holte am letzten ISSF-Wettkampf des Jahres die Silbermedaille. Der Solothurner unterlag in einem hochspannenden Duell gegen den Tschechen Petr Nymbursky.

  • Förderpreis für Michèle Bertschi
    am 2. Dezember 2022 um 0:00

    Die Baselbieter Gewehrschützin Michèle Bertschi wurde am Mittwochabend in Pratteln mit dem Sportförderpreis des Kanton Baselland geehrt. Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert.

  • Christen und Lochbihler im Final
    am 1. Dezember 2022 um 0:00

    Am ISSF President's Cup qualifizierten sich Nina Christen und Jan Lochbihler in den Einzelwettkämpfen Gewehr 50m Dreistellung für die Finals.

  • Luciano Rossi neuer ISSF-Präsident
    am 1. Dezember 2022 um 0:00

    Der Italiener Luciano Rossi ist neuer Präsident des Internationalen Schiesssport-Weltverbandes ISSF. Rossi gewann die Wahl gegen den russischen Amtsinhaber mit 136 zu 127 Stimmen.

  • Tafers ist neuer Tabellenleader
    am 1. Dezember 2022 um 0:00

    Nach der dritten Runde der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10m weist Tafers nach dem Sieg gegen Glarnerland das Punktemaximum aus.

  • Mut macht den Erfolg
    am 30. November 2022 um 0:00

    Nicht nur Olympiasiegerin Nina Christen, selbst Bundesräte liessen es hier schon krachen: Brünig Indoor feiert heuer seinen 20. Geburtstag – Grund genug für eine würdige Jubiläumsfeier, die vor zahlreichen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Schiesssport am 29. November 2022 über die Bühne ging.

  • 214-seitiger Festführer macht «gluschtig»
    am 28. November 2022 um 0:00

    Das 31. Aargauer Kantonalschützenfest vom 23. Juni bis 9. Juli 2023 in Muri erwartet 6000 Schützinnen und Schützen aus der ganzen Schweiz. Das OK unter der Leitung von Beat Brun sorgt auch für ein attraktives Rahmenprogramm.

  • Ein letzter Check der Sport-Toto-Gesellschaft für den...
    am 28. November 2022 um 0:00

    An der 26. Versammlung des Sportparlaments haben die Delegierten der Mitgliedsverbände von Swiss Olympic dem revidierten Ethik-Statut zugestimmt. Zudem endete eine Ära im Sportfördersystem – mit einem Rekordbeitrag.

  • Nina Christen am «Super10Kampf»
    am 25. November 2022 um 0:00

    Am Freitag, 25. November 2022, messen sich am «Super10Kampf» im Zürcher Hallenstadion die grössten Stars des Schweizer Sports in aussergewöhnlichen Sport-Spielen und packenden Duellen. Mit von der Partie ist Olympiasiegerin Nina Christen.

  • 30-mal Gold, Silber und Bronze für die Nationalmannschaft
    am 24. November 2022 um 0:00

    Weinende Weltmeister, Meilensteine in der Nachwuchsförderung und 30-mal Edelmetall: An der Kadertagung im Haus des Sports in Ittigen haben der Spitzensport und die Nachwuchsförderung des SSV auf ein erfolgreiches Sportjahr zurückgeschaut und ihre Heldinnen und Helden gefeiert.

Nach oben