admin

Über Patrick Kyburz

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Patrick Kyburz, 38 Blog Beiträge geschrieben.
11. Jun, 2022

Feldschiessen 2022

Von |2022-06-14T14:45:17+02:0011. Juni 2022|Kategorien: Allgemein, Fotogalerie|

Fotos von Rolf Denzler

22. Okt, 2021

In eigener Sache: neues Newsletter-Modul

Von |2021-10-22T21:00:41+02:0022. Oktober 2021|Kategorien: Allgemein, Verband|

Mit dem heutigen Newsletter-Versand an die Vereins- und Bezirksverbandspräsidenten haben wir unser neues Newsletter-Modul in Betrieb genommen. Das neue System hat gegenüber dem bisherigen Versand zahlreiche Vorteile. So kann man sich nun von der Versandliste austragen, wenn man z.B. die Nachricht mehrfach an verschiedene E-Mail-Adressen erhalten hat. Auch ist es möglich, dass sich weitere Personen für den Newsletter anmelden können. Wir werden das Modul in den nächsten Tagen und Wochen noch optimieren, so sind z.B. noch nicht alle Texte auf Deutsch verfügbar. Sollte also noch nicht alles reibungslos funktionieren, so bitten wir um Entschuldigung.

Momentan haben wir ein Newsletter mit allgemeinen Informationen aus dem AGSV. Bei Bedarf folgenden weitere Listen, z.B. pro Disziplin. Bei neuen Listen werden die entsprechenden Vereinspräsidenten standardmässig aufgenommen.

Im weiteren bitten wir die Vereine, die E-Mail-Adressen in der VVA aktuell zu halten, bei jedem Versand kommen zahlreiche Fehlermeldungen zurück für Adressen, die es nicht (mehr) gibt oder falsch geschrieben sind. Sollte also das heutige Mail nicht angekommen sein, so ist die hinterlegte E-Mail-Adresse zu prüfen. Vielen Dank.

Link zur Newsletter-Anmeldung

18. Jul, 2021

Gansinger Tellssöhne

Von |2021-07-18T17:55:00+02:0018. Juli 2021|Kategorien: ESF 2020|Tags: |

Die Tellssöhne vom Schiessverein Gansingen mit neuer Vereinsjacke.

Jetzt erst recht!! Nach langer pandemiebedingter Schiesspause musste das Eidg. Schützenfest nicht wie geplant in Emmen, sondern dezentral auf unserem Schiessplatz Sparblig geschossen werden. Dies zum ersten und hoffentlich auch zum letzten Mal.

Vom Schiessverein Gansingen hatten sich vor gut zwei Jahren 37 Schützinnen und Schützen für das Eidg. Schützenfest angemeldet. An unserem Schiesstag Freitag, 18. Juni, kamen fast alle angemeldeten Schützen zusammen und absolvierten ihre gelösten Stiche.

Die verantwortlichen Vereine Remigen, Wil / Mettauertal und Gansingen der GSA Sparblig, haben sich im Vorfeld geeinigt, dass jeder Verein an seinem Wunsch- Schiesstag den Stand belegen soll. Durch die Mithilfe von Vereinsmitgliedern der befreundeten Sektionen konnte dann ein möglichst stressfreies Schiessen absolviert werden.

Die Idee von Vereinsmitglied Andi Erdin, die benötigten Warner über die Schule Gansingen zu rekrutieren, stiess seitens des Vereins sowie der Schule auf grosse Beistimmung und wurde in die Tat umgesetzt.

Eigentlich war es fast wie immer…. Einige Schützen stärkten sich zuerst ausgieblich mit Kaffee und Gipfeli während sich die anderen bereits auf die Kranz-Jagd machten. Es war immer eine tolle Stimmung im Schützenhaus und der Schützenstube zu spüren. Diese Stimmung stieg dann auch noch mit den ersten hohen Vereinsresultaten.

Bis zur Mittagspause konnten schon viele Kranzresultate vermeldet werden. Nach dem grossartigen Mittagessen welches durch das Team vom Rest. Hirschen Wil geliefert wurde, waren bereits einige Kameraden fertig mit ihrem Schiessprogramm. Diese konnten entspannt den Schiessenden moralisch zur Seite stehen oder auch einfach nur in der Gartenbeiz die Seele baumeln lassen.

Da genügend Schiesszeit eingeplant war, kam im Schiessbetrieb nie Hektik auf und so war auch die Stimmung bis am Schluss bestens.

Dank einer kompakten Vereinsleistung erzielten wir ein hohes Sektionsresultat. Mit 93.016 Punkten erreichten wir den 127. Rang und somit im Mittelfeld in der Stärkeklasse 2 rangiert. Im Kanton Aargau erreichten wir den tollen 7. Rang von insgesamt 39 Aargauer Vereinen. Nach diesem schiesstechnischen Höhenflug stand auch noch ein kameradschaftlicher Höhenflug auf dem Programm.

Unser Vereinsmitglied René Hüsler bereitete zum Znacht feine Grilladen und Salate zu. Dazu ein verdientes Bier und das Eidg. Schützenfest 2021 war fast schon wieder Geschichte.

Unser Präsident Sebastian Boutellier nützte die Gunst der Stunde und holte das Absenden vom letzten Jahr nach. Er konnte vielen Anwesenden die Gaben, Kränze und Präsente überreichen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle die zu einem gelungenen Schiesstag beigetragen haben. Wir sind der Meinung, dass wir unser Bestes gegeben haben um dieses etwas spezielle Eidg.-Schützenfest zu einem weiteren Höhepunkt unserer Vereinsgeschichte werden zu lassen.

Andi Erdin, Schiessverein Gansingen

 

16. Jul, 2021

Schiessverein Leibstadt

Von |2021-07-18T17:42:22+02:0016. Juli 2021|Kategorien: ESF 2020|Tags: |

Bei guten Bedingungen fand am 18. Juni für den SV Leibstadt das Eidgenössische auf dem Heimstand statt.

Etwas ungewöhnlich war dieses Schützenfest ja schon! Es musste kein Car organisiert werden, keine Gewehrkontrolle wurde durchgeführt und vor allem konnten alle Schützen mehr oder weniger ausschlafen. Vielleicht aus diesem Grund hat es einige sehr gute bis hervorragende Resultate gegeben. Auf jeden Fall sind 18 Schützen an diesem Freitag ins Schützenhaus gekommen, um ihre Schiesskünste zu demonstrieren.

Die Ausgabe der Schiessbüchlein, der Munitionsbezug, das Einkleben der Stichmarken, es war alles wie an einem richtigen Schützenfest. Es fehlten nur die tausenden von Schützen wie an einem echten Eidgenössischen. Ansonsten ist alles ausgezeichnet organisiert worden. Als Warner wurden extra Vereinskollegen eingesetzt, welche nicht mehr aktiv schiessen oder aus einem anderen Grund nicht teilnehmen konnten. So war sichergestellt, dass die Schützen ohne Hektik ihre Stiche schiessen konnten. In der Schützenstube war ebenfalls alles gerüstet für einen Grossansturm. Dieser hielt sich zwar in Grenzen, aber das Personal in der Wirtschaft konnte sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen.

Pünktlich um 9 Uhr fielen die ersten Schüsse. Es gab auch bald die ersten Kränze zu verbuchen. Die Schüsse wurden auf 10 Monitoren in der Schützenstube übertragen, was sehr zur Spannung beigetragen hat und manches Ah und Oh der Bewunderung oder der Enttäuschung zu hören war!

Bald gab es schon die ersten Spitzenresultate zu bestaunen. Im Vereinsstich schoss Dieter Stoll ausgezeichnete 98 von 100 Punkten! Damit blieb dies gesamtschweizerisch das Höchstresultat aller Schützen im Feld D. Nicht weniger spektakulär war auch das Resultat von Hansjörg Rieben im Veteranenstich: Mit 471 von 500 möglichen Punkten erzielte auch er ein schweizerisches Spitzenresultat! Bei den Ehrengaben gab es für Dieter zwei Mouchen zu verbuchen. Mit 96 und 98 Punkten liegt er auch in dieser Wertung in den vorderen Tabellenrängen. Auch in den übrigen Stichen gab es sehenswerte Resultate. So hat Robert Eckert im Seriestich 58 von 60 möglichen Punkten erzielt.

In der Schützenstube wurde noch lange über die geschossenen Resultate gefachsimpelt und ein denkwürdiges, einmaliges Eidgenössisches Schützenfest konnte unfallfrei abgeschlossen werden.

Dieter Stoll, SV Leibstadt

12. Jul, 2021

Feldschützen Berikon

Von |2021-07-12T18:28:46+02:0012. Juli 2021|Kategorien: ESF 2020|Tags: |

Feldschützen Berikon hatten 18 Schützinnen und Schützen angemeldet und geschossen wurde am Samstag, 19. Juni. Es herrschten sommerliche Temperaturen und manchen Teilnehmern rannen bei diesen Temperaturen um fast 30 Grad die Schweisstropfen nur so herunter. Doch das Ziel war gesteckt und man wollte versuchen gute Resultat zu erkämpfen, auch wenn in diesem Jahr so vieles anders war. Man hatte den ganzen Tag eingeplant und genoss gemeinsam „Gehacktes mit Hörnli“ welches von der Schützenwirtin zum Zmittag gekocht wurde. Es herrschte eine gute und tolle Stimmung im Schützenhaus, es wurde diskutiert, ob man vielleicht doch zu früh geschossen habe oder wie schön es gewesen wäre, wenn der „hunderter“ im Nachdoppel und nicht im „Föhnsturm“ geschossen wurde. Und jeder der am Schiessen war, konnte sich darauf verlassen, dass am Pult ein Schützenkollege als Warner sass und er sich darauf verlassen konnte, dass der richtige Stich eingelesen wurde. Einige erfolgreiche Resultate: Im Vereinsstich erkämpften sie sich ein tolles Resultat mit 92,140 Pkt. Der älteste Aktivschütze im Verein Evarist Koch (1943), der noch an keinem Eidg. Schützenfest gefehlt hatte erzielte im Vereinsstich 90 Pkt. und Manfred Weber (1955) erreichte mit 96 Pkt. das beste Resultat von allen im Verein. Lange war Alfred Hunziker (1948) im „Militärstich“ mit hervorragenden 387 Pkt. ganz zuoberst auf dem Treppchen und auch Josef Bürgisser (1948) erkämpfte im „Kunststich“ mit 478 Pkt. ein hervorragendes Resultat. Es war ein „spezielles Eidgenössisches“ und schon bald wird es sich zeigen, ob sie ihre tollen Ränge behalten konnten.

Ruth Küenzi, FS Berikon

Nach oben