auw

Über August Widmer

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat August Widmer, 4 Blog Beiträge geschrieben.
13. Nov, 2022

Sportschützen ehrten Funktionäre und Meister

Von |2022-11-15T17:11:43+01:0013. November 2022|Kategorien: Allgemein, Berichte Verband, Verband|

Am Ehrenanlass vom Freitag in Lupfig herrschte eine gute Stimmung. Fotos: Neli Widmer

In Lupfig wurden am Freitagabend die erfolgreichsten Schützen des Aargauer Schiesssportverbandes AGSV und die tatkräftigsten Funktionäre geehrt.

Peter Gautschi, der Präsident des Aargauer Schiessportverbandes, freute sich nicht nur über den Grossaufmarsch von erfolgreichen Schützinnen und Schützen im Gasthof Ochsen in Lupfig, sondern auch über das Erscheinen zahlreicher Funktionärinnen und Funktionäre. «Ihr seid die DNA unseres Verbandes. Ohne euer Engagement und ohne euren tatkräftigen Einsatz gäbe es manchen Anlass nicht», bedankte sich Gautschi bei den Vertreterinnen und Vertretern der lokalen Vereine. Gerade um den Einsatz der Funktionäre besser hervorstreichen zu können, wurden die Ehrungen und Dankesworte zum zweiten Male nicht im Rahmen der ordentlichen Delegiertenversammlung, sondern in einem separaten Anlass durchgeführt. Im Rahmen dieses Anlasses vom Freitagabend, der nach den Worten des Präsidenten ein Dankesschön sein sollte und dies auch war, wurde auch Matthias Stöckli verabschiedet. Er war seit 2016 Bereichsleiter Nachwuchs Gewehr 10m und 50m und trat von diesem Amte zurück. Stöckli wurde gebührend verabschiedet. Ihm wurde noch die Hoffnung auf den Weg gegeben, dass er eines Tages im Verband wieder eine Funktion übernimmt. Diese Hoffnung ist nicht unbegründet. Stöckli gehört der jüngeren Garde der im Verband aktiven Funktionäre an und trat aus familiären Gründen zurück.

 

Erfolge mit Pistole und Gewehr

Nicht nur die Funktionäre, sondern auch die Schützinnen und Schützen standen in Lupfig im Mittelpunkt. Eine ganze Reihe von ihnen konnte für Schweizer- und Aargauer Meistertitel ausgezeichnet werden. Neben den Einzeltiteln an der Schweizermeisterschaft waren die Erfolge der SG Aarau und der SG Villmergen in den Gruppen- und Sektionsmeisterschaften mit dem Gewehr 300m die herausragendsten Ergebnisse. Auf internationalem Parkett ganz vorne mitzuhalten vermochte Chiara Leone. Sie holte sich an der Europameisterschaft in Polen den dritten Rang m Mixed-Match mit Jan Lochbihler. «Chiara Leone ist unser Aushängeschild. Wir sind stolz auf ihre Erfolge. Selbstverständlich sind diese nicht, ist doch die Leistungsdichte an der Weltspitze sehr gross», freute sich der die Ehrungen vornehmende Ausbildungschef Robert Keller über die Erfolge der Spitzenathletin. Wegen eines anderen Engagements konnte die 24jährige Fricktalerin, die in der Saison 2022 auch Aargauer Meistertitel holte, in Lupfig nicht persönlich anwesend sein. Dafür waren mehr als zwei Dutzend erfolgreiche Schützinnen und Schützen am Ehrenanlass dabei. Sie hatten an Schweizer- und an Aargauer Meisterschaften Siege und Medaillen geholt, Sie bewiesen damit in den Sparten Gewehr und Pistole, dass die Aargauer Schützinnen und Schützen ganz vorne mitzuhalten vermögen und treffsicher sind. Die in der Saison 2022 erzielten Resultate wurden mit gemütlichem Beisammensein und einem guten Essen aus der Ochsen-Küche zurecht gefeiert.

Zur Fotogalerie

12. Mai, 2022

Feldschiessen in Bremgarten eröffnet

Von |2022-05-13T21:27:23+02:0012. Mai 2022|Kategorien: Allgemein, Verband|

Der neue Feldchef Thomas Scheuzger holte sich am Kick-Off den Kranz. Stabschef Paul Jäger vom Flugplatzkommando Emmen stellte die Anschaffung des F-35 A vor. Oberst Rolf Stäuble, Abteilungsleiter Militär- und Bevölkerungsschutz beim Kanton Aargau, freut sich über den herausgeschossenen Kranz. Fotos: Neli Widmer

In Anwesenheit von einiger Prominenz wurde am Mittwoch in Bremgarten der Startschuss zum diesjährigen Feldschiessen gegeben. Die ersten Kränze gingen an diesem «Kick-Off» bereits weg. Der Aargau strebt eine Teilnahme von rund 11’000 Schützinnen und Schützen am diesjährigen Feldschiessen an.

Tradition hat es, dass das Feldschiessen einige Wochen, bevor es für alle Schützinnen und Schützen am Wochenende vom 11. und 12. Juni los geht, mit dem «Kick-off» eröffnet wird. Nachdem dieser Anlass wegen Corona zweimal ins Wasser gefallen war, freute sich der Aargauer Schiesssportverband AGSV im speziellen und Thomas Scheuzger (Staffelbach), der fürs Feldschiessen im Verband Zuständige, besonders darüber, dass dieser Startschuss wieder in Anzahl einer grossen Schar von Gästen gegeben werden konnte. «Da die Corona-Situation uns lange über die Durchführung von Grossanlässen im Ungewissen liess, mussten wir diesen Eröffnungsanlass innerhalb von acht Wochen auf die Beine stellen. Aber nicht nur wir, sondern alle Vereine, die im Juni das Feldschiessen durchführen, sind gefordert. Ich danke allen Helferinnen und Helfer, die sich fürs Feldschiessen engagieren», hielt Feldchef Scheuzger in seiner Eröffnungsrede in Bremgarten fest. (mehr …)

2. Mai, 2022

15. Röbi Wüest-Cup 2022: Dieter Grossen war wieder nicht beizukommen

Von |2022-05-02T16:46:07+02:002. Mai 2022|Kategorien: Allgemein, Berichte Leistungssport, Berichte Pistole|

Der Wanderpokal des Röbi-Wüest-Cup bleibt ein weiteres Jahr bei Dieter Grossen. Der 50-m-Pistolen-Spezialist aus Full-Reuenthal gewann am 1. Mai die 15. Austragung des prestigeträchtigen Röbi-Wüest-Cups. Der Zurzibieter verwies Bruno Schenk (Strengelbach) und Christian Klauenbösch (Bottenwil) auf die Ehrenplätze.

Der wiederum auf der Schiessanlage Obertel in Suhr ausgetragene Röbi-Wüest-Cup wurde einmal mehr im Cup-System ausgetragen. Nach der Vorrunde lagen Klauenbösch, Grossen und Schenk mit dem Maximum von 150 Punkten an der Spitze der 30 zum 25-Meter-Pistolenschiessen erschienen Schützen. Zwei Punkte hinter dem Spitzentrio lag Daniel Dennler (Schinznach-Dorf). Während die ersten Acht der Vorrunde eine Runde weiter, also in den 16-Final kamen, konnten sich die anderen Schützen einzig nur noch via Hoffnungsrunde Chancen auf eine Finalteilnahme ausrechnen.

(mehr …)

Nach oben