Allgemein

Erste Aargauer Meistertitel 50 m an Rolf Denzler und Ernst Lüscher

Auf der Schiessanlage Rüteli in Muhen haben die Aargauer Meisterschaften der 50-m-Gewehrschützen begonnen. Zum Auftakt siegte Ernst Lüscher bei den Seniorenveteranen aufgelegt. Der Teufenthaler schoss starke 305,9 Punkte und übertraf mit dem letzten Schuss der Konkurrenz den lange führenden Jost Mathis um 0,3 Zähler.

Ernst Lüscher von den Sportschützen Teufenthal erzielte liegend aufgelegt ausgezeichnete 305,8 Punkte und gewann damit den Aargauer Meistertitel bei den Seniorenveteranen liegend aufgelegt. (Foto: wr)

Bei den Ü30-Schützen gewann Rolf Denzler den Zweistellungsfinal souverän vor Titelverteidiger Jürg Luginbühl. Der 46-jährige Hallwiler hatte mit 588 Punkten bereits das überragende Qualifikationsresultat geschossen. Obwohl die Lichtverhältnisse schwieriger wurden, behauptete er sich mit 302,6 Punkten aus 30 Schüssen auf hohem Niveau an der Spitze. Luginbühl blieb mit 296,6 Zählern deutlich dahinter. Bronze ging an Roland Brand.

Rolf Denzler setzte sich im Zweistellungsfinal der Ü30-Schützen dank Routine und Nervenstärke souverän durch. (Foto: wr)

Topleistung von Rafael Bereuter

In Möhlin haben auf der Regionalschiessanlage Röti die Aargauer Meisterschaften der 300-m- und der Pistolenschützen stattgefunden. Bei den Gewehrschützen zeigte der Internationale Rafael Bereuter zum Auftakt im Dreistellungsmatch eine ausgezeichnete Leistung. Er verteidigte seinen Titel mit dem persönlichen Bestresultat von 589 Punkten. Bei den Ordonnanzschützen verwies Stefan Mathis mit einer starken Finalleistung Titelverteidiger und Qualifikationssieger Walter Schumacher auf Rang 2. Mit dem Standardgewehr spielte Rolf Denzler seine Routine aus und gewann im Final vor Pius Häfliger und Peter Haltiner. Bei den Pistolenschützen gingen die ersten Titel an Dieter Grossen (Standardpistole 25 m), Tamara Vock (50 m, B-Match) und Patrick Huber (25 m, C-Match Ordonnanzwaffen). Den beindruckenden Schlusspunkt setzte Christian Klauenbösch im C-Match mit der Pistole. Im Schnellfeuer brillierte er mit 294 Punkten und entriss der führenden Tamara Vock (577) den Sieg mit einem Total von 581 Punkten.

Rafael Bereuter verteidigte mit ausgezeichneten 589 Punkten seinen Aargauer Meistertitel im 300-m-Dreistellungsmatch. (Foto: wr)

Gehörlosen SM Gewehr 50m 2020

Fiona Füglister gut im Schuss


Das Ziel von Fiona Füglister an ihrer ersten Schweizermeisterschaft der Gehörlosen im Liegendwettkampf Gewehr 50m war Erfahrungen zu sammeln. Das Teilenehmerfeld ist mit sieben Startern überschaubar und mit Thomas Mösching, dem Seriensieger aus den vergangenen Jahren, welcher schon viele EM, WM und Olympiamedaillen gewinnen konnte war der Favorit ebenfalls klar.

Aufgrund der Corona-Pandemie und dem Verzicht der Gehörlosen WM in Luzern von diesem Jahr, war das Saisonziel mit der SM in Dielsdorf fixiert. Da Fiona die Schule in Unterentfelden besuchte und unter der Woche im Internat war, lief auch die Vorbereitung nicht wunschgemäss. Dennoch lag der Fokus für die erste Saison im Bereich Gewehr 50m auf dem Erlernen einer Liegendstellung welche als Basis für die kommenden Monate verfeinert werden soll. Einiges wurde nach der EM in Moskau welche im September 2019 stattfand umgestellt und dank Fabienne Füglister konnte Fiona mit einem top Sportgerät diese Saison bestreiten.

Zurück zur Schweizermeisterschaft in Dielsdorf. Nach dem Vorprogramm lag Fiona Füglister mit einem Total von 568.0 Punkten nach 60 Schuss auf dem guten 4. Platz. Eine kleine Baisse in der 4. Passe konnte sie mit einer umso besseren in der 5. Passe korrigieren. Das Finale konnten alle 7 Teilnehmer bestreiten, wobei Fiona in der ersten 5er Serie mit einem Total von 50.6 P. sogar Thomas Mösching in die Schranken weisen konnte. Das Finale ging aber für Fiona noch zu lange und die Kondition ist noch nicht so gut, als dass weitere Zentrumstreffer zur Gewohnheit gehören. So gewann am Ende Thomas Mösching vom GSC Bern mit 239.5 P. eine weitere Goldmedaille und Albert Bucher vom GSV Zürich konnte sich mit 233.3 P. die Silbermedaille sichern. Dank einer konstanten Leistung und keinem Taucher beendete Fiona Füglister ihr erstes Finale mit 207.2 P. und durfte sich so als Nachwuchsmeisterin ausrufen lassen.

GM Final 50m im Covid-Jahr

GM Final 50m im COVID Jahr 32 Teams, darunter 2 aus dem Aargau, konnten unter guter Organisation bezüglich Schutzkonzept, den Final auf die 50m Distanz absolvieren.

Die Spielregeln: 3 Athleten*innen à 20 Schuss Liegend und 2 Kniend mit ebenso vielen Wettkampfschüssen pro Team. Das besondere ist, dass alles auf 10tel Wertung ausgetragen wird. Grosse Verschiebungen somit vorprogrammiert. Das Ganze 2x bzw von jedem Teilnehmer *in 40 Wettkampfschüsse.

Muhen und Villmergen die Vertreter aus dem Aargau. Letztere sicherlich Mitfavorit, schoss man in der Qualifikation bereits unter den Top 15 mit.

Beide Teams mit verhaltenem Start, brauchte es doch mindestens Platz 7 um in den Endfinal zu kommen. Villmergen reihte sich auf Rang 14 ein und Muhen in der zweiten Tabellenhälfte. Villmergen aber mit intakten Chancen. Tatsächlich schaffte es das Team um Headcoach Stefan Bereuter den 6. Rang und somit die Endfinalquali mit den 7 besten Teams zu erreichen. Muhen klassierte sich auf Rang 25. Für Villmergen ging’s nochmals um alles. Nach den ersten 4 Wettkampfschüssen im Final, alle Teilnehmer schiessen gleichzeitig innert 60 Sekunden jeweils 1 Schuss kommandiert, lagen die Freiämter noch im Mittelfeld. Nach dem 8.Schuss, also 2 Schuss vor Schluss, winkte erstmals der Podestplatz. Rang 3 wurde ausgerufen. Diesen Platz konnten die Akteure halten bis zur Endabrechnung. Starke Teams wie Balsthal oder Büren-Oberdorf, die gespickt mit namhaften Internationalen angetreten waren, wurden auf die Plätze verwiesen.

Zum zweitenmal in Folge durfte man, in einem hochkarätigen Teilnehmerfeld, eine Medaille in den Aargau bringen. So artikulierte der Headcoach dann auch: „Der Final war immer das Ziel, dort kann dann alles passieren. In einem für alle besonderen Schiessjahr mit COVID, dürfen wir uns über die Medaille freuen. Unser Aufwand hat sich gelohnt“.

Endlich wieder ein Schiessen im Aargau

Beim 16. Oberkulmer Rotkornschiessen waren die Läger im Schiessstand am ersten von zwei Wochenenden gut belegt. (Foto: wr)

Nach einem halben Jahr Wettkampfunterbruch im Aargauer Schiesssportverband hat der Schützenverein Oberkulm den Bann gebrochen. Mit durchschlagendem Erfolg wagte er die Durchführung des 16. Rotkornschiessens für 300-m-Schützen. Am nächsten Wochenende kann vom 21. bis 23. August nochmals geschossen werden. 
Hier der ausführliche Bericht mit weiteren Bildern.

Covid-19 Massnahmen im Kanton Aargau – Verlängerung bis Ende September / Eidg. Feldschiessen

Werte Bezirks- und Vereinspräsidenten und -präsidentinnen

Der Kanton Aargau hat die bis am 16. August geltenden verschärften Massnahmen (siehe Bulletin vom 15. Juli 2020) bis Ende September verlängert. Wie bereits festgehalten, hat dies keine Auswirkungen das Schiesswesen.

Im Übrigen hat der Regierungsrat angeordnet, die Kontrollen der Schutzkonzepte zu verstärken. Dies kann auch Schiessanlässe wie zum Beispiel das Feldschiessen betreffen. Diese Kontrollen werden normalerweise durch die Regionalpolizei durchgeführt.

Bezüglich Feldschiessen hält der Kantonalvorstand, unabhängig vom SSV Newsletter von heute, an seinen Ausführungsbestimmungen für das Feldschiessen vom 8. Juni 2020 fest (https://www.agsv.ch/g300m/reglemente-g300m/#23-41-eidg-feldschiessen), d.h. unter anderem, dass die Kompetenz für die Festlegung der Durchführungsart und der Schiessdaten bei den Bezirksschützenverbänden liegt.

Angesichts der momentan steigenden Corona-Fälle bitten wir insbesondere diejenigen Bezirke, welche ein zentrales Feldschiessen durchführen, zu überprüfen, ob der ausgewählte Schiessplatz für das Feldschiessen «Corona-tauglich» ist. Insbesondere stellt sich die Frage, ob die Grösse der betreffenden Schiessanlage es erlaubt, auch bei einem grösseren Aufkommen von gleichzeitig anwesenden Schützinnen und Schützen das Schutzkonzept SSV (für die Schützenstube gilt das Schutzkonzept GASTRO (https://www.gastrosuisse.ch/de/angebot/branchenwissen/informationen-covid-19/branchen-schutzkonzept-unter-covid-19/) durchzusetzen.

Sollten Zweifel aufkommen, ist auf eine zentrale Durchführung zu verzichten. Wir können und wollen nicht verantworten, dass irgendjemand sich infiziert, weil die Vorschriften von Bund und Kanton oder das Schutzkonzept SSV nicht konsequent eingehalten wurden.

Wir danken Euch herzlich für Eure Mitarbeit und wünschen Euch ein erfolgreiches und unfallfreies Feldschiessen. Und weiterhin gilt: Bliibed gsund!

Sportliche Grüsse
Victor Hüsser
Präsident AGSV

Coronavirus (COVID-19) - Verstärkte Kontrollen der Schutzkonzepte - Kanton Aargau

20. Schweizer Mannschafts-Match-Meisterschaften

Am vergangenen Samstag fanden in Thun die 20. Mannschafts-Match-Meisterschaften in den Disziplinen Gewehr 50 m und Pistole 25 m statt.

Besonders erfreulich ist die Goldmedaille mit der Standardpistole 25 m durch Tamara Vock, Dieter Grossen und Beni Kayser. Die ersten 4 Gruppen in diesem Wettkampf lagen nur 5 Punkte auseinander.

Mit der Pistole 25 m resultierte der 10. Rang.

Rolf Denzler, Jörg Fankhauser und Matthias Stöckli erreichten im Gewehr 50 m Liegendwettkampf den 10. Rang von 35 Gruppen, Bravo !

Unsere Juniorinnen und Junioren erreichten im Dreistellungswettkampf 50 m Gewehr den 6. und 7. Rang, wobei Marion Obrist mit 556 Punkten eines der höchsten Resultate in diesem Wettkampf schoss.

Eindeutig Luft nach oben gibt es für die Aargauer Schützen im Wettkampf Gewehr 50 m 3 x 40, den wir mit dem 35. Rang abschlossen. Ein Dankeschön den 3 Schützen, die es sich nicht nehmen liessen, diesen Wettkampf zu bestreiten obwohl sie wussten, dass ein Platz unter den ersten Drei nicht drinliegt.

Nicht nur für die Aargauer Schützinnen und Schützen war dieser Wettkampf einer der ganz wenigen, der in diesem ganz besonderen Jahr bestritten werden konnte. Hoffen wir, dass wir im nächsten Jahr wieder unsere gewohnten Wettkämpfe bestreiten können.

Allen Beteiligten danke ich für die Teilnahme an diesem Wettkampf und gratuliere zu den erreichten Resultaten.

Gesamtrangliste SMMM 2020

Schweizer Gruppenmeisterschaft 300m – 3. Hauptrunde

Aufgrund der sich laufend wechselnden Corona Vorgaben einzelner Kantone kann der Final mit den ordentlichen 64 Gruppen (A 16/D 24/E 24) nicht wie gewohnt durchgeführt werden.
Um jedoch allen qualifizierten Gruppen die grösst möglichen Chancen für das Weiterkommen im Finalwettkampf zu gewähren, wird der Viertelfinal mit den 64 qualifizierten Gruppen in einer zusätzlichen Heimrunde vom 18. bis 22. August durchgeführt.

Der Aargauer Schiesssportverband gratuliert den 4 Gruppen aus dem Aargau zur Qualifikation zum Viertelfinal.

Feld A: SG Aarau 1
Feld D: SG Lauffohr D1, SV Oberkulm D1, SV Gansingen D1

SGM 2020 3HR A Gruppenresultate

SGM 2020 3HR D Gruppenresultate

SGM 2020 3HR E Gruppenresultate

Kein Nachdruck Lizenzkarten 2020

In diesem Jahr erfolgt kein Nachdruck der Mitgliederkarte (Lizenzkarte). Der Druck erfolgt im Frühjahr 2021.

Anmerkung für die Neu-Lizenzierten: Wie bis anhin genügt die Registrierung in der VVA als Beweis für die Mitgliedschaft, da die Daten an den Wettkämpfen in der Regel elektronisch abgerufen werden.