Berichte G10/50m

Ränge 5 und 7 für Aargauer 50-m-Gewehrschützen am Verbandsmatch

Die Aargauer 50-m-Gewehrschützen mussten sich am Schweizer Verbandsmatch in Schwadernau mit Rang 7 begnügen. Für das Team schossen den Dreistellungsmatch Chiara Leone (581), Rafael Bereuter (580), Jürg Luginbühl (560), Ivan Füglister (554), Vanessa Zürcher (544) und Christian Vock (529). Dies ergab einen Durchschnitt von genau 558 Punkten. Der Sieg ging an das Ostschweizer Team (578,875) vor der Zentralschweiz (577,125) und Zürich (573,857). Tags darauf erreichte der Aargau in der Juniorenkonkurrenz Rang 5 mit einem Durchschnitt von 549 Punkten. Die Aargauer Einzelresultate: Nina Staudacher 553 Punkte, Geri Zoller 552, Marion Obrist 549 und Cristina Krauer 542.

Rafael Bereuter (links) und Jürg Luginbühl bei der abschliessenden Stehendpasse. (Foto: mst)

Geri Zoller Sieger im Dreistellungsfinal

Die Aargauer Meisterschaften der 50-m-Gewehrschützen in Muhen gingen mit dem Dreistellungswettkampf des Nachwuchses zu Ende. In der Qualifikation setzte sich Titelverteidigerin Vanessa Zürcher an die Spitze. Die Mettauerin schoss ansprechende 560 Punkte. Im Final bewies der 19-jährige Burger Geri Zoller Nervenstärke und eroberte seinen ersten Aargauer U21-Titel. In den entscheidenden Schüssen bewahrte der Oberwynentaler gegen die jüngeren Fiona Kitanovic (Silber) und Nina Staudacher (Bronze) von den Sportschützen Mettauertal die nötige Ruhe. Zürcher fiel auf Rang 6 zurück. Der Elitewettkampf dreistellig fiel aus. Marco Fischer schoss ausser Konkurrenz.

Geri Zoller neuer Aargauer U21-Meister dreistellig. (Foto: wr)

Titel für Jörg Fankhauser, Chiara Leone, Peter Häsler und Nina Staudacher

An den Aargauer Meisterschaften der 50-m-Gewehrschützen in Muhen eröffnete der Aarauer Jörg Fankhauser den zweiten Wettkampftag mit einer grandiosen Leistung. Schon vor Beginn des 60-Schuss-Liegendmatchs der Senioren sprach er vom Sieg und setzte diesen auch um. Mit famosen 617,7 Punkten siegte er vor Jürg Luginbühl (613,7) und Titelverteidiger Alexander Buttazzo (612,4). Der neue Aargauer Ü35-Meister zweistellig vom Vorabend, Rolf Denzler (612,0), fiel am Schluss knapp aus den Medaillenrängen. Die Eliteschützen trugen einen Final aus. Dabei bewahrte Favoritin Chiara Leone nach Rang 2 in der Qualifikation Ruhe und Übersicht. Die Fricktaler Nationalkaderschützin gewann nach 24 Schüssen mit 247,4:245,3 gegen Matthias Baldinger, der sich mit Silber sehr zufrieden zeigte. Titelverteidigerin Bettina Bereuter war nicht angetreten. Bei den Veteranenschützen gewann Peter Häsler den Liegendmatch nach spannender Endphase knapp nach vor Andreas Ort. Zum Abschluss des Tages überraschte die 14-jährige Hottwilerin Nina Staudacher als souveräne Finalsiegerin der beiden Nachwuchsklassen U17 und U21.

Mit einem durchgehend starken Wettkampf sicherte sich Jörg Fankhauser den Aargauer Seniorenmeistertitel 50 m Gewehr liegend. (Foto: wr)
Erster Aargauer Liegendtitel 50 m für die Fricktaler Nationalkaderschützin Chiara Leone. (Foto: wr)

Erste Aargauer Meistertitel 50 m an Rolf Denzler und Ernst Lüscher

Auf der Schiessanlage Rüteli in Muhen haben die Aargauer Meisterschaften der 50-m-Gewehrschützen begonnen. Zum Auftakt siegte Ernst Lüscher bei den Seniorenveteranen aufgelegt. Der Teufenthaler schoss starke 305,9 Punkte und übertraf mit dem letzten Schuss der Konkurrenz den lange führenden Jost Mathis um 0,3 Zähler.

Ernst Lüscher von den Sportschützen Teufenthal erzielte liegend aufgelegt ausgezeichnete 305,8 Punkte und gewann damit den Aargauer Meistertitel bei den Seniorenveteranen liegend aufgelegt. (Foto: wr)

Bei den Ü30-Schützen gewann Rolf Denzler den Zweistellungsfinal souverän vor Titelverteidiger Jürg Luginbühl. Der 46-jährige Hallwiler hatte mit 588 Punkten bereits das überragende Qualifikationsresultat geschossen. Obwohl die Lichtverhältnisse schwieriger wurden, behauptete er sich mit 302,6 Punkten aus 30 Schüssen auf hohem Niveau an der Spitze. Luginbühl blieb mit 296,6 Zählern deutlich dahinter. Bronze ging an Roland Brand.

Rolf Denzler setzte sich im Zweistellungsfinal der Ü30-Schützen dank Routine und Nervenstärke souverän durch. (Foto: wr)

Zum Abschluss kein Erfolg mit den Mixed-Teams

Der AGSV muss sich an den Schweizer 10-m-Meisterschaften in Bern mit drei Goldmedaillen und insgesamt fünf Podestplätzen “begnügen”. Leistungssportchef ist trotz der leisen Enttäuschung im neuen Mixed-Team-Wettkampf zufrieden.

Die Aargauer Teilnehmer am Mixed-Team-Wettkampf: (von links) Geri Zoller, Matthias Stöckli (Betreuer), Christoph Wolfgang, Dieter Grossen, Selina Koch, Jean-Marc Wolfgang (Betreuer), Lara Furrer und Tamara Vock. (Foto: Marcel Brunner)

Erster Aargauer 10-m-Meistertitel Gewehr für Bendig und Leone

Der Neuenhofer  Nicola Bendig und die Fricker Internationale Chiara Leone haben an den Aargauer 10-m-Meisterschaft Gewehr in der Kasernen-Mehrzweckhalle in Aarau jeweils ihren ersten Titel erobert. Im Final schoss Bendig konstanter als Titelverteidiger Ivan Füglister. So setzte er sich mit 240,4:238,5 gegen den Nussbaumer durch. Leone war eine Klasse für sich und erzielte in 24 Schüssen ausgezeichnete 248,6 Zähler. Zu Beginn der Titelkämpfe haben Lukas Füglister bei den Senioren und Yasmin Mäder (U17), beide von den Sportschützen Wettingen-Würenlos, Titel gewonnen. Im U15-Wettkampf gewann die Wilerin Fiona Kitanovic.  U21-Schützin Selina Koch sorgte mit dem Qualifikationsbestresultat von 617,1 für Aufsehen. Ebenfalls spannend und hochstehend verlief der U21-Final. Marion Obrist besiegte Selina Koch 243,6:243,1.

Die drei neuen Aargauer Meister nach spannendem Final: Chiara Leone bei den Frauen (links), Nicola Bendig bei den Männern und Marion Obrist bei den Junioren/Juniorinnen U21. (Foto: wr)
Lukas Füglister gewann den Aargauer 10-m-Meistertitel Gewehr bei den Senioren mit 392,2 Punkten. (Foto: wr)

Wettingen-Würenlos doch wieder Aargauer Gruppenmeister mit dem Gewehr

An den Aargauer 10-m-Meisterschaften haben die Sportschützen von Wettingen-Würenlos ihre seit drei Jahrzehnten anhaltende Erfolgsserie fortgesetzt. Sie gewannen erneut den Gruppentitel, obwohl die Luftgewehrschützen Zufikon mit Rafael Bereuter (393) und dem Behindertenschützen  Marcel Brumann (395) furios gestartet waren. Zuletzt gewann Wettingen-Würenlos mit 1524:1509. Den dritten Platz rettete Murgenthal um einen Punkt gegen Muhen. Das beste Einzelresultat schoss in den Reihen von Frick Chiara Leone mit 399 Zählern.

Wettingen-Würenlos (Mitte) gewann mit dem Quartett (von links) Sandra Vesters, Nicola Bendig, Cécile Curschellas, Darunee Frossard vor Zufikon (links) und Murgenthal. (Foto: wr)

Final Schweizer Gruppenmeisterschaft G50m 2019

In einem spannenden Finalwettkampf mit wechselnder Führung gelingt es der Berner Gruppe aus Buchholterberg den Titel als Schweizer Gruppenmeister Gewehr 50m zu verteidigen. Aufs Podest schafften es auch Thörishaus und Villmergen.

40 Gruppen traten bei hochsommerlichen Verhältnissen in Thun zum Finalwettkampf der Schweizer Gruppenmeisterschaft (SGM) Gewehr 50m an. In zwei Qualifikationsrunden wurden die besten acht Teams für die Endausmarchung ermittelt. Über die Klinge springen musste dabei auf Rang neun mit Büren-Oberdorf der letztjährige Vizemeister und Zweitbeste nach drei Hauptrunden in der Vorqualifikation. Das ist nicht weiter verwunderlich, fehlten doch die zwei besten Schützinnen der Gruppe aus Nidwalden, Nina Christen und Petra Lustenberger, wegen ihrer Teilnahme an den European Games in Minsk. Von den acht Besten der Vorqualifikation schafften es auch Balsthal und Fribourg am Finaltag nicht in die Endausmarchung. Ihre Plätze nahmen stattdessen die Gruppen aus Rubigen und Winterthur-Stadt ein.

Der Final verlief sehr spannend und abwechslungsreich. Nach den ersten von zehn Finalschüssen ging das Team aus Villmergen AG in Führung vor den überraschend starken Vertretungen aus Wila-Turbenthal ZH und Rubigen BE. Doch dann zeigte die Anzeige beim Aargauer Jörg Fankhauser eine 6.9, was der Liegendschütze nicht wahrhaben wollte und Protest einlegte. Nachdem die Zielscheibe zur Kontrolle aus 50 Meter Entfernung eingeholt worden war und tatsächlich einen Treffer weit ab vom Zentrum zeigte, ging der Finalwettkampf weiter. Dabei rollte der Titelverteidiger Buchholterberg das Feld von hinten auf und übernahm die Spitze. Diese verteidigten die routinierten Berner aus der Region Thun bis zum Schluss und holten wiederum den Gruppenmeister-Titel. Dies mit 1.5 Punkten Vorsprung auf die Gruppe aus dem Berner Vorort Thörishaus. Für diese erzielte der ehemalige Kaderschütze Claude-Alain Delley sehr gute 105.3 Zähler. Den dritten Platz holte sich trotz dem Malheur von Jörg Fankhauser Villmergen, das 498.4 Punkte totalisierte.

Mit einem Zehntelpunkt Rückstand musste Alterswil mit Rang vier vorlieb nehmen. Ein schlechter Lohn für die deutschfreiburger Gruppe, welche in der Qualifikation am besten abgeschnitten hatte und auch die Vorausscheidung für die Teilnahme am Finalwochenende dominierte. Dieses wird erstmals von Urs Wenger als Ressortchef geleitet und wird am Sonntag fortgesetzt mit dem SGM G50-Final der Junioren.

Bild und Text: Andreas Tschopp

Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 50m Elite 2019 Final