Vorbildliche Nachwuchsarbeit bei der SG Küttigen

Trotz Coronajahr läuft die Nachwuchsförderung bei der Schützengesellschaft Küttigen auf Hochtouren. Dies zeigte sich am Feldschiessen auf dem modernen Stand in Densbüren. Die SG Küttigen trat am Samstagnachmittag gleich mit 23 Jungschützen an und ergatterte 12 Kranzauszeichnungen. Sozusagen den Vogel schoss Dave Schärer ab. Nach 62 Punkten mit dem Sturmgewehr 90 wechselte er in den 25-m-Pistolenstand nebenan. Das Wartenlassen seiner Jungschützenkollegen rechtfertigte ein zweites Kranzresultat mit 156 Punkten, und dies beim ersten Einsatz mit der Ordonnanzpistole.

Die zwölf erfolgreichen Jungschützen der SG Küttigen mit ihren Leitern Lukas Weber, Oliver Hürzler (oben links), Florian Müller und Thomas Iberg (unten links). Vorne in der Mitte Dave Schärer (weisse Jacke) mit zwei Kränzen. (Foto: wr)

Weitere Feldschiessen-Impressionen vom Schiessplatz Densbüren: