Allgemein

SG Leutwil neuer Aargauer Mannschaftsmeister der 300-m-Gewehrschützen

Auf der Regionalschiessanlage Schlauen in Oeschgen fand der Finaltag der Aargauer Mannschaftsmeisterschaft der 300-m-Gewehrschützen statt. Dabei gelang es der SG Leutwil hauchdünn, Seriensieger Aarau zu entthronen.

Bei Punktgleichheit siegte die SG Leutwil vor der SG Aarau dank höherem Einzelresultat . Im Bild die strahlenden Leutwiler mit (von links) Hanspeter Gloor, Beat Stauber, Marco Lüscher, Matthias Lüscher, Michèle Maurer, Werner Neeser, Bruno Emori und Hansueli Lüscher. (Foto: wr)

Pishing-Mails im Umlauf: Hacker haben es auf Vereine abgesehen

Da zur Zeit wieder vermehrt solche E-Mails im Umlauf sind, hier ein paar Hinweise:
– Mails immer kritisch hinterfragen, auch wenn sie aus dem näheren Umfeld kommen
– Anhänge von unbekannten Absendern vor dem Öffnen prüfen
– Betriebssystem und Viren-/Mail-Programm immer aktuell halten

Nachfolgend der Bericht aus der AZ vom Juli:

Der Schützenbund Niedererlinsbach wurde beinahe Opfer von Online-Betrügern. Kassier Andreas Moll erhielt am Montag ein E-Mail des Vereinspräsidenten, wie er der AZ erzählt. Darin wurde er aufgefordert, eine Geldüberweisung zu machen.

Aber das Mail habe ihn stutzig gemacht, sagt Moll. «Erstens wurde ich mit ‹Hallo Andreas› angesprochen, unser Präsident würde ‹Hoi Andi› schreiben. Und es stand der Vermerk ‹von meinem iPhone gesendet›, aber unser Präsident hat gar keins.»

Eine Rückfrage beim Präsidenten habe bestätigt, dass das Mail gefälscht ist. Und wie weitere Abklärungen von Andreas Moll ergeben haben, ist dem Badminton Club Speuz (Erlinsbach) genau dasselbe passiert. «Die gehen wohl auf die Websites der Vereine und schauen, wer Kassier und wer Präsident ist», vermutet Moll. Er hat den Betrugsversuch bei der Polizei gemeldet und möchte nun andere Vereine in der Region warnen.

Aargauer Zeitung vom 16. Juli 2019 (nro)

Cybercrime bei der Bundespolizei melden

Sind Sie Opfer von Phishing-Mails, Sextortion, Scam oder sind auf verdächtige Inhalte gestossen? Dann können Sie jeglichen Cybercrime bei der Bundespolizei fedpol melden. Hier geht es zum Online-Meldeformular.

Aargauer 300m-Meisterschaft liegend in Buchs

Buchs Am300m19liegend

Pistolenschützen Wohlen mit Umweg zum Vizeschweizermeister

63. Final Schweizer Gruppenmeisterschaft Pistole 50m
vom 5. Oktober 2019

39 Gruppen darunter zwei Aargauer «Pistoleros» schossen am Final der Gruppenmeisterschaft in Buchs AG auf der Anlage «im Lostorf».

Aus den drei Ablösungen qualifizierten sich je die fünf besten Vereine direkt für den Final. Sowohl die PS Fahrwangen als auch die PS Wohlen gelang dies nicht im ersten Anlauf. Aber im Halbfinal als Erste und Zweite ihrer Ablösung ergänzten sie das Feld der 19 Finalteilnehmer. Ein spannender Final, bei dem die Medaillenplätze laufend wechselten gewann schliesslich Genève Arquebuse 1 (379)  mit 2 Punkten Vorsprung vor Wohlen (376 )und Giffers-Tentlingen (374). Fahrwangen belegte mit 363 Punkten den 15. Rang.

Herzliche Gratulation für den tollen Erfolg.

Für Wohlen schossen (von links): Patrick Hunn (96), Tamara Vock (93), Thomas Vock (95) und – nicht auf dem Foto – Franziska Hunn (93).

26. Nordwestschweizer Ständematch Gewehr 300m und Pistole 50/25m

Starke Aargauer Pistolenschützen

Die besten Matchschützen der Kantonalverbände Aargau, Bern, Baselland, Baselstadt und Solothurn haben sich im Rahmen des 26. Nordwestschweizer Ständematches auf der Thuner Schiessanlage Guntelsey spannende Wettkämpfe geliefert. Dabei dominierten die Aargauer Pistolenschützen. Stark schossen auch die Aargauer 300-m-Ordonnanzschützen.

Aargauer Siegerpodest im B-Pistolenmatch: (von links) Dieter Grossen, Tamara Vock und Patrick Hunn.
Die siegreichen Aargauer Schützen mit dem Ordonnanzgewehr 300 m: (von links) Stephan Morgenthaler, Walter und Hans Schumacher.

Mit Speckseiten fängt man Schützen

Abschluss des Eidgenössischen Feldschiessens 2019 im Aargau

Mit 13‘349 Gewehr- und Pistolenschützen erreichte der Aargauer Schiesssportverband (AGSV) in diesem Jahr eine leichte Zunahme am Eidgenössischen Feldschiessen. Als Belohnung erhielten die aktivsten Vereine Speck.

Noch ein siebter Aargauer Titelgewinn

Die Schweizer Meisterschaften in Thun haben dem Aargauer Schiesssportverband (AGSV) weniger Erfolg als im Vorjahr beschert. Immerhin gewann der Limmatthaler Pistolenschütze Gregor Broder mit der Ordonnanzwaffe noch einen siebten Titel für den Aargau.

Gregor Broder (rechts) von den Pistolenschützen Spreitenbach löste seinen Vereinskollegen Patrick Huber als Schweizer Meister und Rekordhalter ab.